EDU Burgdorf
Home > Aktuelles > HOPE2GO Festival 02.09.17

HOPE2GO | Hoffnung und Politik

Die Liebe Gottes schenkt Hoffnung und Freude – wer sie hat, hat allen Grund zu feiern! Junge Menschen sollen dieses Glück erleben und ermutigt werden, es anderen weiterzugeben.
Die Liebe Gottes schenkt Hoffnung und Freude – wer sie hat, hat allen Grund zu feiern! Junge Menschen sollen dieses Glück erleben und ermutigt werden, es anderen weiterzugeben.
Fotos: Markus Kronauer
Fotos: Markus Kronauer
Markus Fankhauser, Lützelflüh im Gespräch mit Fritz Fankhauser, eines unserer Vorstandsmitglieder
Markus Fankhauser, Lützelflüh im Gespräch mit Fritz Fankhauser, eines unserer Vorstandsmitglieder
Foto Martin Stucki, msgrafik.ch
Foto Martin Stucki, msgrafik.ch
 

Politik und Hoffnung | „HOPE2GO, ein Festival mit Hoffnungscharakter“

Unser EDU- Stand …

… mit Statements, wer die EDU ist, wofür wir uns (zum Beispiel als Ortspartei) in Burgdorf engagieren, „Salz und Licht sein in einem politischen Mandat“, und der Auseinandersetzung zum Thema

STOPP Menschenhandel Was können wir tun? mit Markus Fankhauser

… mit einem Zwirbelrad und «EDU»- Preisen: Powerbank, ClickKlack, Kugelschreiber, Bibelstellen- Kärtchen, EDU- Täfeli

 

Beim Schwerpunktthema, dem ein kleiner Kreis von interessierten Personen beiwohnte, stellte Markus die Fragen zur Diskussion, wo wir mit „Menschenhandel“ konfrontiert werden, und was wir – unsere Gesellschaft und konkret die EDU – dagegen unternehmen können. Menschenhandel ist ein brandaktuelles Thema. Jährlich werden in der Schweiz je nach Schätzung bis zu mehrere 1‘ 000 Menschen sexuell oder auf andere Weise ausgebeutet. Die EDU hat sich die Bekämpfung des Menschenhandels zu einem Kernanliegen gemacht. Mit dem Kurzreferat und der anschliessenden Diskussionsrunde konnten wir am Hope2Go-Festival auf dieses Thema aufmerksam machen und die Besucher sensibilisieren, dass Menschenhandel auch in unserer schönen, scheinbar so geordneten Schweiz eine Realität ist.

Die Veranstalter schreiben: «Das erste HOPE2GO Festival ist Geschichte - und was für eine!»

«Wir sind überzeugt, dass Ihre Marke in den Köpfen und Herzen der Festivalbesucher hängen bleibt.» 900 Festivalbesucher, Bands, Hoffnungsgeschichten z.B. von Doris Lindsey, Sammeln von Hilfsgütern für Moldavien durch die HMK, Heliflüge mit der Helimission, Crashkurse, Entenrennen und vieles mehr. Trotz den schlechten Wettervorhersagen dürfen wir gemeinsam mit den Veranstaltern, der Youthnet- Organisation von der Pfimi und der Go4it- Jüngerschaftsschule, ein positives Fazit ziehen. Das Video in www.hope2go.ch erinnert an die markantesten Eindrücke von diesem Anlass.

Wie unser Sponsoring entstand

Am Anfang stand das Verbindende: Politik und Hoffnung / ein Festival mit Hoffnungscharakter. Wir wurden durch den Veranstalter für ein Sponsoring angefragt. Gemeinsam mit einigen Regionalparteien der EDU Kanton Bern und privaten Beiträgen kam das Geld zusammen, und im Gegenzug durften wir während des Nachmittagsprogramms mit unserem Stand präsent sein. An dieser Stelle ein herzlicher Dank an alle, die finanziell, mit Ideen und mit persönlichem Einsatz zu unserem Auftritt am HOPE2GO- Festival beigetragen haben.

Gegenseitiger Gewinn

Ein gelungenes Festival, unsere Präsenz, ein anziehendes, vielleicht auch ein wenig ablenkendes Zwirbelrad Ein bleibender Eindruck unseres Standes, das Schwerpunktthema von Markus Fankhauser Einzelne persönliche Diskussionen Junge Leute am Festival und an unserem Stand Unsere Hoffnung, dass sie am 25.03.2018 Politiker wählen, die den Erhalt unserer Werte vertreten, die Zukunft mitgestalten.

 

Markus Kronauer und Markus Fankhauser

 

*****

In der EDU engagieren sich ...

• Personen aus verschiedene Berufs- und Altersschichten

• ... aus verschieden Kirchen und Freikirchen

• ... für die Mitverantwortung in den örtlichen Anliegen von Burgdorf, dem Kanton Bern und in unserem Land

... für eine Werte- orientierte Politik der mit Zukunft

• Ethisch verantwortungsvolles Handeln ist wieder gefragt

• es ist nachhaltig

• und schafft Mehrwert

Die EDU bekennt sich zu den christlichen Werten aufgrund der Aussagen der Bibel.

• Politik auf gutem Grund. Aus gutem Grund!

Dein Anliegen / Input / Frage

Mit diesem Formular kannst Du gerne Deine Meinung, Deine Frage an uns senden.
Sollen wir Kontakt mit Dir aufnehmen?